English Version italiano türkiye bosnische Sprache polski

Sicherheitssysteme Sicherheitstechnik Gebäudesicherheit

Glossar

Brandmeldeanlage

Brandmeldeanlagen (BMA) sind Gefahrenmeldeanlagen (GMA), die Personen zum direkten Hilferuf bei Brandgefahren dienen und/oder Brände zu einem frühen Zeitpunkt erkennen und melden".(Definition nach DIN VDE 0833-2/06.2000)
"Eine Brandmeldeanlage ist eine Einrichtung, welche ohne menschliche Mithilfe einen entstehenden Brand feststellt, gefährdete Personen alarmiert und Löschkräfte mobilisiert. Brandmeldeanlagen dienen dem Schutz von Personen und Sachwerten."(Definition nach VKF/Sicherheitsinstitut)
Brandmeldeanlagen bestehen aus den Brandmeldern, der Brandmelderzentrale mit Energieversorgung einschl. Notstromversorgung, der Übertragungseinrichtung und den Steuereinrichtungen z.B. zum Schließen von Brandschutztüren, zum Öffnen von Rauch- und Wärmeabzügen oder zum Abschalten von Maschinen.
Automatische Brandmelder haben die Aufgabe, die bei der Entstehung eines Brandes auftretenden Brandkenngrößen, wie sichtbarer oder unsichtbarer Rauch, Wärme oder Flammen, zu detektieren und an die Brandmelderzentrale zu melden. Entsprechend den Brandkenngrößen unterscheidet man optische Rauchmelder, Ionisations-Rauchmelder, Wärmemelder und Flammenmelder.
Hinzu kommen die manuellen Druckknopfmelder, die meist in Kombination mit automatischen Brandmeldern eingesetzt werden.
Zur Weiterleitung der Signale sind die Melder einzeln oder in Gruppen an Meldelinien angeschlossen. Diese werden als Stich- und/oder Ringleitungen zur Brandmelderzentrale geführt.
Die Brandmelderzentrale nimmt die Signale von den Meldern auf, bewertet und verarbeitet sie. Zugleich erfolgt die akustische Anzeige der auslösenden Linie und die Weiterleitung der Meldung an den Hauptfeuermelder. Wo die Anzeige der Linie nicht ausreicht, können einzeln adressierbare Melder eingesetzt werden. Die Entscheidung über Alarm oder Nichtalarm, die in der konventionellen Grenzwerttechnik bei den Meldern lag, wird wegen der hohen Falschmeldungsquote zunehmend in die Brandmelderzentrale verlagert (Brandmelde-Sensortechnik).
Weitere Aufgaben der Brandmelderzentrale sind die Energieversorgung der Melder, die Funktionsüberwachung der gesamten Anlage einschließlich Anzeige eventueller Fehler sowie die Auslösung elektrisch gesteuerter Löschanlagen. Bei größeren Brandmeldeanlagen muss eine Registriereinrichtung vorhanden sein, über die alle Alarme/Störungen ausgedruckt werden.

 

zurück zum Glossar »

Aktuelles

Kampagne: Wir machen Deutschland sicher
Mehr...

Ansprechpartner

zentrale@weckbacher.com Tel. 0231 - 5 19 87 -0
Fax 0231 - 5 19 87 -50

Links/Downloads

Aktuelle Texte und Infos zum Thema Sicherheit
Mehr...

Glossar

Informieren Sie sich in unserem Glossar.
Mehr...

Pressearchiv

Sammlung aller Pressemeldungen
Mehr...

Unsere Partner

Ohne Zusammenarbeit geht es nicht.
Mehr...

Video/TV/Medien

Mehr...

Virtueller Rundgang

Schauen Sie doch mal bei uns rein. Mehr...

zurück| nach oben| Seitenübersicht| AGB| Kontakt| Impressum| Datenschutz

© 2017 Weckbacher GmbH . Kaiserstraße 158 . 44143 Dortmund . Tel. +49(0)231 - 519 87 - 0 . Fax +49(0)231 - 519 87 - 50 . e-mail: zentrale@weckbacher.com . web: www.weckbacher.com